Aktuell stehen wir vor der größten Herausforderung der jüngsten Geschichte, die wir nur gemeinsam überstehen können. Jeder von uns kann durch sein Verhalten dazu beitragen, dass wir so schnell wie möglich aus der Krise herauskommen.

Auch die Vereine sind von der derzeitigen Situation in einem Maß betroffen, wie wir uns dies nie vorstellen konnten.

Die Landesregierung hat in der Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus u. a. die Zusammenkunft in Vereinen und die Ausrichtung von Veranstaltungen eingeschränkt. Aktuell dürfen wir unsere Proben nur unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes und von Mindestabständen durchführen.

Der Proberaum in der Stadthalle ist hierfür zu klein.

In den Sommermonaten konnten wir noch im Freien vor der Stadthalle proben. Zwischenzeitlich haben wir die Proben in die Stadthalle verlegt. Da die Stadthalle jedoch auch unter der Woche des Öfteren belegt ist, mussten wir uns nach einer anderen passenden Location umsehen. Dankenswerterweise hat uns Herr Pfarrer Kratzeisen gestatte die Proben auch in der Kirche durchzuführen. Hierfür sagen wir an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön.

Auch wenn die Singstunden nicht mit den Proben vor der Pandemie vergleichbar sind, so können wir uns doch zumindest treffen und wieder gemeinsam unserem tollen Hobby nachgehen.

Nachfolgend ein paar Impressionen unsere aktuellen Probearbeit: